• Studien dieser Datenbank zeigen
    Effekte durch Funkstrahlung (hochfrequente elektromagnetische Felder)
    Studien sind durch
    EMF:data ausgewertet
    weitere Studien beziehen sich auf niederfrequente EMF,
    Elektrohypersensibiliät, Bioelektrizität, Magnetfelder etc.
  • »  So wenig wie die Erde eine Scheibe ist, so wenig schützen die aktuellen Mobilfunk-Grenzwerte vor oxidativem Stress und dessen Auswirkungen.  « Prof. Dr. Wilhelm Mosgöller
  • »  Die immer wieder vorgebrachte Behauptung,
    es gäbe keine relevanten biologischen Effekte
    durch Mobilfunkstrahlung unterhalb der Grenzwerte, muss als belegte Falschinformation bezeichnet werden.
     «
  • »  ... noch so viele negative Forschungs­ergebnisse sind nicht in der Lage, die positiven Befunde auch nur einer einzigen korrekt durchge­führten Studie zu widerlegen.  « Prof. Franz Adlkofer
  • »  Es ist an der Zeit, dass die IARC ihre frühere Einstufung zur Exposition hochfrequenter elektromagnetischer Felder im Hinblick auf deren Karzinogenität für den Menschen verschärft.  « Prof. James C. Lin
  • Neue Studien auf EMF:data

    Veröffentlicht: 03.01.2020
    auf EMF:data seit: 20.04.2021
    Autor: Lupi D*, Tremolada P, Colombo M, Giacchini R, Benocci R, Parenti P, Parolini M, Zwambon G, Vighi M.
    Italien
    Medizinische/biologische Studien ausgewertet von EMF:data

    Auswirkungen von Pestiziden und elektromagnetischen Feldern auf Honigbienen: eine Feldstudie mit Biomarkern.

    Lupi D | 2020 | Effects of pesticides and electromagnetic fields on honeybees: a field study using biomarkers. | International Journal of Environmental Research, 14(1), 107-122 | doi:10.1007/s41742-019-00242-4
    Veröffentlicht: 15.04.2021
    auf EMF:data seit: 23.02.2021
    Autor: Sueiro-Benavides RA*, Leiro-Vidal JM, Salas-Sánchez AÁ, Rodríguez-González JA, Ares-Pena FJ, López-Martín ME.
    Spanien
    Medizinische/biologische Studien ausgewertet von EMF:data

    Hochfrequenz bei 2,45 GHz erhöht die Toxizität, die pro-inflammatorische und prä-apoptotische Aktivität, die durch Black Carbon in der RAW 264.7 Makrophagen-Zelllinie verursacht wird.

    Sueiro-Benavides RA | 2021 | Radiofrequency at 2.45 GHz increases toxicity, pro-inflammatory and pre-apoptotic activity caused by black carbon in the RAW 264.7 macrophage cell line. | Sci Total Environ 2020: 142681 [im Druck] | doi:10.1016/j.scitotenv.2020.142681

    ElektrosmogReport

    Unabhängiger Fachinformationsdienst zur Bedeutung elektrischer und magnetischer Felder für Umwelt und Gesundheit. Mit dem ElektrosmogReport wird der wissenschaftliche Meinungsstreit über die Wirkung nichtionisierender Strahlung seit 25 Jahren kritisch begleitet und dokumentiert.
    27. Jahrgang Nr. 1

    Ausgabe März 2021

    Umwelteinflüsse: Kombination von Mobilfunk und Rußpartikeln ● Hochfrequenz und Krebsrisiko ● Nieder- und Hochfrequenz: Roboter-Rasenmäher ● Schweiz. Expertengruppe erkennt Beweise für oxidativen Stress an ● 3G verursacht DNA-Schäden in weißen Blutkörperchen ● Elektrosensibilität ● Mobilfunk-Basisstationen und Krebssterblichkeit ● 5G-Problematik ● neue Insektenstudie ● Wirkung von 50-Hz-Magnetfeld und Hochspannungsleitung auf Honigbienen ● Desorientierung durch elektromagnetische Felder beim Vogelzug

    Printausgaben können über den diagnose:funk Online-Shop als Print on demand bestellt werden. Beim Download der Reports hoffen wir auf Ihre Spende, denn die weitere Herausgabe, die Bezahlung der Redaktion, der professionelle Satz, sind mit Kosten verbunden.

    26. Jahrgang Nr. 3/4

    Ausgabe November 2020

    Mobilfunkwirkung auf männliche Geschlechtsorgane, die Leber, den Hippocampus bei Ratten und Mäusen sowie auf kultivierte Innenohrzellen ● Mobilfunk und Schwangerschaft ● 5G und Gesundheit: Stellungnahme des IEEE-Komitees Mensch und Strahlung COMAR ● Kommentar von Hardell/Carlberg zur Rolle der ICNIRP 

    Neue Dokumentationen auf EMF:data

    Veröffentlicht: Oktober 2020
    auf EMF:data seit: 30.10.2020
    Herausgeber: IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers)
    USA
    Reports / Expertenbewertungen

    Stellungnahme des IEEE-Ausschusses für Mensch und Strahlung - Comar Technische Informationsstellungnahme: Gesundheits- und Sicherheitsfragen im Zusammenhang mit der Exposition der Bevölkerung bei elektromagnetischer Energie von drahtlosen 5G-Kommunikationsnetzen.

    Technikfolgenabschätzung des IEEE zu 5G: das Institute of Electrical and Electronics Engineers ist ein weltweiter Berufsverband von Ingenieuren hauptsächlich aus den Bereichen Elektrotechnik und Informationstechnik mit juristischem Sitz in New York City und Betriebszentrale in Piscataway, New Jersey.
    Veröffentlicht: Dezember 2010
    auf EMF:data seit: 29.05.2020
    Herausgeber: Elsevier
    USA
    Fachartikel

    Oxidativer Stress, entzündliche Prozesse und Krebs: Wie sind sie miteinander verbunden?

    Dieser Review verdeutlicht die Rolle von reaktiven Sauerstoffspezies (ROS) in verschiedenen Phasen der Tumorentstehung. Umfangreiche Forschungen während der letzten zwei Jahrzehnte haben den Mechanismus aufgedeckt, durch den anhaltender oxidativer Stress zu chronischen Entzündungen führen kann.

    Neue Informationen auf EMF:data

    Veröffentlicht: 01.04.2020
    Deutschland
    Autor: diagnose:funk
    brennpunkt: Der Kausalitäts-Betrug

    Was die Mobilfunkdiskussion mit Alkohol, einem Affen und Kater zu tun hat – eine Auseinandersetzung mit Positionen des Bundesamtes für Strahlenschutz.

    Aktuelle Reviews zur Gesamtstudienlage über Mobilfunkstrahlung bestätigen, dass eine Vorsorgepolitik, ja sogar eine Gefahrenabwehr notwendig ist. Doch das Bundesamt für Strahlenschutz argumentiert dagegen und fordert vor allem die Kausalität.
    Veröffentlicht: 24.02.2018
    Deutschland
    Autor: Christian Kreiß, Süddeutsche Zeitung
    Lobbyismus

    Forschungspolitik: Die gekaufte Wissenschaft

    "Unternehmen bestellen Studien, engagieren Professoren und finanzieren ganze Institute, die in ihrem Sinne forschen ...", der Artikel 'Die gekaufte Wissenschaft' der Süddeutschen Zeitung vom 24.2.18 deckt auf, wie Konzerne die Wissenschaft gezielt zur Optimierung ihrer Gewinne einsetzen können und unterstreicht die Recherchen von Prof. H. Lai und Dr. L. Slesin sowie das Studienergebnis der Universität Bern.

    Über EMF:data

    Forschungsdatenbank zu Studien und Dokumentationen über die Auswirkungen elektromagnetischen Strahlung des Mobilfunks

    Die Datenbank ‚EMF:data‘ vermittelt einen Überblick über die Forschungslage im Bereich der nicht-ionisierenden Strahlung, wie sie von Mobilfunksendern, SmartPhones, TabletPCs, WLAN-Routern, DECT-Telefonen und anderen Anwendungen ausgesendet wird. Mehr erfahren

    Der Wissenschaftliche Beirat

    In Zusammenarbeit mit Fachwissenschaftlern und Experten wertet die Non-Profit-Organisation 'diagnose:funk' kontinuierlich die Studienlage aus. Die Mitglieder des Expertenbeirats bringen ihre Expertise ein und unterstützen bei der Überprüfung und Auswertung von Studienergebnissen. Mehr erfahren